Arbeitszeitsymposium 2018

Aktuelle Erkenntnisse zu flexiblen Arbeitszeiten und digitaler Arbeit

Bericht vom 6. Symposium der Arbeitszeitgesellschaft 

Am 5. Oktober 2018 fand das 6. Symposium der Arbeitszeitgesellschaft in Dortmund bei der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) statt. Am Vortag präsentierten MitarbeiterInnen der BAuA die Ergebnisse der Arbeitszeitberichterstattung 2017 (mehr dazu hier). Erstmalig wurden dieses Jahr Nachwuchspreise der Arbeitszeitgesellschaft vergeben - die Gewinnerinnen sind auf der Webseite der Arbeitszeitgesellschaft aufgeführt.

Als Ko-Organisatoren und Vorstandsmitglieder der Arbeitszeitgesellschaft waren auch PD Dr. Johannes Gärtner und Dr. Anna Arlinghaus von XIMES mit eigenen Beiträgen auf dem Symposium vertreten:

Risikorechner / Time Compensation Calculator 1.0 (TCC)

Die von uns im Rahmen eines Pilotprojekts entwickelte webbasierte Softwarelösung integriert verschiedene existierende Risikorechner bzw. Hilfen zur Gefährdungsbeurteilung von Arbeitszeit. So lassen sich die Risiken spezifischer Arbeitszeitmodelle hinsichtlich Arbeitsunfällen, gesundheitlicher Beeinträchtigungen (zunächst Fokus auf Schlafprobleme und Magen-Darm-Probleme) sowie Einschränkungen der sozialen Teilhabe auf Knopfdruck berechnen. Nach Abschluss der Entwicklung soll die Lösung für Wissenschaft und Praxis (in eingeschränktem Umfang) zur Verfügung gestellt werden. 

Download Poster TCC:


calcuLex

Mit calcuLex, einer neuen web-basierten Softwarelösung, können Regelwerke durch ExpertInnen definiert und in ein Rechenwerk „übersetzt“ werden, eine sogenannte Rechtsinterpretation. So können Unternehmen beispielsweise die gesamten angefallenen Personalstunden nach Woche, Arbeitszeittag, Kalendertag inkl. Mehrstunden, Zuschlägen, Zulagen, Ausgleich, etc., auf Knopfdruck in einer gewählten Rechtsinterpretation transparent auswerten. Berechnungsregeln werden als Kommentare einfach verständlich dargestellt, sodass bei etwaigen arbeitsrechtlichen Diskussionen auch gleich die rechtlichen Überlegungen nachvollziehbar sind. Dies reduziert den anfallenden Aufwand erheblich und schafft Rechtssicherheit und somit auch Planungssicherheit. Die Ergebnisse lassen sich in automatisierten Berichten darstellen und weitergeben und unterschiedliche Rechtsinterpretationen können miteinander verglichen werden. 

Download Poster calcuLex:


www.calcuLex.at


Neues aus der Forschung und Praxis

In weiteren spannenden Beiträgen wurden Themen wie flexible Arbeitszeiten, Digitalisierung, Risikobewertung / Gefährdungsbeurteilung von Arbeitszeiten, und Evaluationsergebnisse von ergonomischen Schichtplänen präsentiert. Auch die mit unserer Software TIS - Time Intelligence Solutions arbeitende SSZ Beratung stellte Ansätze zur Personalbedarfsanalyse und -berechnung mit Hilfe von betrieblichen Daten vor.

Viele Beiträge, Folien, Poster sind zum Download im Mitgliederbereich der Arbeitszeitgesellschaft verfügbar - hier kann man sich als Mitglied oder Interessierte/r registrieren, um sich für den Download freizuschalten. 


Mehr zu Forschung von XIMES

Kontakt