Sprachen:
Deutsch
English
 
  • Lehrgang Arbeitszeitmanagement

Lehrgang Arbeitszeitmanagement

Ausbildung zu innerbetrieblichen ArbeitszeitberaterInnen

Ziel eines guten Arbeitszeitmanagements ist es, Arbeitszeit-/Ressourcen-Planung zu unterstützen. Genau wie in den Bereichen Logistik und Materialwesen ist auch hier eine professionelle Planung die zentrale Voraussetzung für einen kosteneffizienten und gleichzeitig rechtlich korrekten Umgang. Es geht aber auch um Themen von Betriebspolitik, Veränderungsmanagement, Wünschen der Beschäftigten und Ergonomie.

Dazu existieren bewährte und innovative Methoden und Ansätze, die auf einer gründlichen theoretischen Basis fundieren. Diese werden im Lehrgang vermittelt.

Konkret werden TeilnehmerInnen – seit 1998 - zu innerbetrieblichen ExpertInnen und BegleiterInnen von Arbeitszeitprojekten ausgebildet und bei der betrieblichen Umsetzung unterstützt. Den 15-tägigen Lehrgang schließen Sie als „Zertifizierte/r ArbeitszeitmanagerIn" ab.

Inhalte des Lehrgangs

Der Lehrgang vermittelt Kompetenzen zu folgenden Schwerpunkten:

  • Bestimmung des Personalbedarfs und der optimalen Betriebszeit
  • Bedarfsgerechte und ergonomische Dienste und Arbeitszeitmodelle: Optimierung von Leistung, Kosten und Anforderungen seitens KundInnen und MitarbeiterInnen
  • Erfolgreiche Umsetzung von Arbeitszeitänderungen: Steuerung von Veränderungsprozessen

Aufbau des Lehrgangs

Der Lehrgang ist modular aufgebaut und umfasst 15 Ausbildungstage aus folgenden drei Bereichen:

Software-Tools

Sechs Software-Schulungstage bereiten auf den betrieblichen Einsatz der EDV-Werkzeuge zur computergestützten Arbeitszeitplanung vor – je drei Tage Schulung für die Tools

Operating Hours Assistant [OPA] - Vom Bedarf zu passenden Diensten: 

Shift Plan Assistant [SPA] - Gute Rahmenpläne entwickeln 

Vertiefung

Zusätzlich kann für den Lehrgang aus folgenden Themen ein Vertiefungsseminare im Umfang von 2 Tagen ausgewählt werde