[TIS] Prognos – Forecasting mit Präzision

Erhöhen Sie die Genauigkeit Ihrer Bedarfsprognosen und verbessern Sie Ihre Businessplanung!

Wie sind Forecastingmodelle verbesserbar?

Der Blick in die Glaskugel  oder doch lieber eine statistisch abgesicherte, datenbasierte Prognose? 

Wir unterstützen Sie mit unserer Spezialsoftware [TIS] Prognos beim Herausfiltern der entscheidenden Einflussfaktoren und Bedarfstreiber sowie bei Forecasting / Prognose des Personalbedarfs. Eine zuverlässige Forecasting-Lösung ist eine zentrale Voraussetzung für die professionelle Business- und Personalplanung. Berechnet werden erforderliche Arbeitsstunden pro Zeitintervall und Qualifikation basierend auf z.B. Anrufen, Kundenzahlen, Umsätzen,  Unfällen, Einsätzen, etc. 
[TIS] Prognos erlaubt laufendes Lernen: Die Qualität und die Daten früherer Prognosen fließen in die Verbesserung der nächsten ein.

Die Ergebnisse sind spürbar: Die Verringerung von Überlastung und von Überkapazitäten - genug Personal zur richtigen Zeit am richtigen Ort.   

#

Grundverständnis

[TIS] Prognos ist eine speziell von uns entwickelte Software, die Daten zu Bedarfstreibern (Anrufe, Umsätze, Kundenzahlen, etc.) auswertet und für die Prognose des Bedarfs nutzt.

[TIS] Prognos „versteht“ auch die soziale Zeit – das System „denkt“ in Wochen, Jahren, Ereignissen – dadurch sind die vorhergesagten Resultate signifikant besser. Sowohl kurze als auch lange und saisonale Datenmuster werden abbildbar. 

Alternative Vorhersageverfahren können systematisch miteinander verglichen werden, um das Modell mit der besten Prognose zu wählen, anzupassen und laufend zu verbessern.

Anwendungsbeispiele

  • Gezieltere Budgetplanung. 

  • Vermeidung von Über-/Unterdeckungen.

  • Erkennung von saisonalen Schwankungen.

  • Berücksichtigung von Marketingaktionen.

  • Vorhersage von untertägigem Bedarf bis hin zur Jahresplanung.

  • Laufende Evaluierung der Prognosen.

Ihre Vorteile

Im Gegensatz zu normalen Prognosen integriert [TIS] Prognos zusätzlich soziale Aspekte und berücksichtigt diese in vielfältiger Weise durch Kalender, Jahresrhythmen, etc. PlanerInnen können aber auch vielfältige Eingriffs- und Prüfungsmöglichkeiten nutzen.

Das Ergebnis des Forecasts lässt sich direkt in eine Personaleinsatzplanungssoftware übermitteln. Über Schnittstellen können anschließend Plan und Soll miteinander abgeglichen werden. 

Blicken Sie aus der Historie in die Zukunft! 
 Kontakt aufnehmen