Sprachen:
Deutsch
English
 
  • Handel

Herausforderung Handel/Filialhandel

Die Liberalisierung der Öffnungszeiten hat in den letzten Jahren im Einzelhandel einen zunehmenden Druck aus den Operations erzeugt. Was früher mit einfachen "Nine to Five" Dienstplänen abzudecken war, erfordert heute eine permanente Nachjustierung der Systeme inklusive Dienstpläne. Nicht nur die eigenen Servicelevel sondern auch die Positionierung im Wettbewerbsumfeld sind erfolgskritisch. Zusätzlich ist der Spagat aus On-Line und Off-Line zu managen. In den Operations heißt das: zusätzlich Service Call Center, Branded Shops und noch dynamischere Personalverfügbarkeit.

Führende Filialisten und Systemanbieter steuern schon lange nicht mehr nur über "Bons". Social Media, Kundenfrequenzen, Abschöpfungsraten, Basket-Size ergeben letztlich Flächenrenditen und Kanalproduktiviät. Punktgenau verfügbare, richtig qualifizierte Beschäftigte sind dabei überall einer der Zentralen Input-Größen aber auch zentraler Kostentreiber.

XIMES hat sich in den letzten jahren intensiv mit der Vorhersage von Kundenfrequenzen, Flächenproduktivitäten und Besetzungsstärken an den Servicepunkten beschäftigt. Komplexe Korellationsrechnungen und statistische Methoden klingen zwar kompliziert, sind aber einfach zu nutzen und ihr Geld wert.

Neben dem klassischen Dienstplan-Themen haben wir für unsere Kunden maßgeschneiderte, hochspezielle Prognoseverfahren und Computermodelle, aber auch Sensorik zur Kundenstrom- und Frequenzmessung entwickelt.

Ein Beispiel für ein erfolgreiches Projekt im Handel finden Sie in unseren Referenzen.