Sprachen:
Deutsch
English
 
  • Features

Features

Der Operating Hours Assistant [OPA] soll zunächst helfen, den Status Quo – als Tabelle, Schichtdiagramm oder blaue Abdeckungskurve – abzubilden. Im zweiten Schritt hilft die Software, den quantitativen und qualitativen Bedarf an Arbeitszeiten zu analysieren und als rote Soll-Kurve zu visualisieren.

Schließlich schlägt der [OPA] unter den Rahmenbedingungen der definierten Parameter (z.B. zulässige Schichtlänge) mögliche Arbeitszeitmodelle vor, bis ein optimiertes Modell gefunden wird.

Der [OPA] besteht aus drei sog. Baukästen:

1. Baukasten: Allgemeines

Im Baukasten Allgemeines sind Bausteine für sehr einfache Berechnungen enthalten. Hier werden weder Qualifikationen noch wechselnde Jahresverteilungen des Arbeitsvolumens berücksichtigt. Die weiteren Baukästen sind Erweiterungen des Allgemeinen.

  • Berechnung des Reservebedarfs
  • Festlegung des Bedarfs
  • Abdeckung des Bedarfs durch Dienste und Besetzungsstärken
  • Berechnung des Personalbedarfs für einen Abdeckungsbaustein

2. Baukasten: Qualifikation

Mit dem Baukasten, der die Berücksichtigung von Qualifikationen erlaubt, kann für verschiedene Anforderungsprofile sowie Beschäftigte mit Mehrfachqualifikationen berechnet werden, ob das vorhandene Personal ausreichend ist bzw. wo es zu Überbesetzungen oder Engpässen kommt.

  • Wie soll der Bedarf nach verschiedenen Qualifikationen und Tätigkeiten definiert werden?
  • Wie sollen wöchentliche Arbeitszeit und Qualifikationen vorhandener Personen beschrieben werden?
  • Wie können Engpässe und Überkapazitäten vermieden werden?
  • Wie werden verschiedene Tätigkeiten berücksichtigt?
  • Wie sehen einzelne Lösungen im Vergleich aus?

3. Baukasten: Jahresplanung

Mit dem Baukasten Jahresplanung können beispielsweise für den Zeitraum eines Jahres detaillierte Modelle aufgestellt werden, die ein schwankendes Arbeitsvolumen sowie den jeweiligen Feiertagskalender berücksichtigen.

  • Ereigniskalender
  • Schichtmodelle und Leistungsstunden
  • Zeitsalden und Produktionsmengen