Arbeitszeitinstrumente & Corona

Eine Ideensammlung für einen Plan B

Das neue Coronavirus SARS Cov 2 (COVID-19) verunsichert aktuell viele Unternehmen. Aus Sicht der Arbeitszeitgestaltung können verschiedene Maßnahmen ergriffen werden, um der neuen Situation zu begegnen. Wir hoffen, dass es niemand brauchen wird, aber hier ist eine Sammlung unserer Ideen für einen Plan B der Arbeitszeitgestaltung und -organisation. Die Ziele sind:

1. Gesundheit durch Reduktion des Ansteckungsrisikos schützen

2. Funktionsfähigkeit des Unternehmens erhalten


Ansätze zur Reduktion des Ansteckungsrisikos

Maßnahme

Anmerkungen

Homeoffice

·       Wenn möglich, ist es vermutlich die beste Option.

·       Reduziert Ansteckung im Unternehmen und auf der Fahrt.

Minimierung von Besprechungen,
Ersatz durch WebMeetings

·       Reduziert Ansteckung im und zwischen Unternehmen und auf der Fahrt.

Ausweitung der Rahmenzeiten – zB bei Gleitzeit/Schichtarbeit

·       Eventuell Unterstützung (z.B. via Internet) bereitstellen, dass sichtbar ist, wer wann erreichbar/anwesend ist.

·       Reduziert Ansteckung im Unternehmen, da weniger gleichzeitig da sind.

Rufbereitschaft statt
Anwesenheit

·       Reduziert Ansteckung im Unternehmen und – wenn selten genutzt – bei der Fahrt.

Ausdünnung der Schichtpläne

·       Schichtpläne mit dünner besetzten Schichtgruppen und mehr freien Tagen (soweit dies der Leistungsbedarf erlaubt).

·       Reduziert Ansteckungsgefahr im Unternehmen und erhöht vermutlich Widerstandskraft gegen Ansteckung, da planerisch mehr Erholungszeiten zwischen Schichtblöcken möglich sind.

Planung in Gruppen mit wenig Berührung

·       Option 1: Planung in Gruppen von der Arbeitsorganisation her – z.B. räumlich

·       Option 2: Planung in Gruppen von der Zeit her – möglichst mit längerem Abstand zwischen den Arbeitszeiten.

·       Reduziert Ausbreitung: Wenn eine Gruppe ausfällt, sind weniger Personen betroffen.

Sicherheitsreserve

·       Ein-Team oder Personen mit Schlüsselqualifikationen bleiben zu Hause, falls die reguläre Belegschaft erkrankt, können diese über Internet Ersatzpersonen anleiten.

·       Reduziert Ausbreitung, da immer eine Gruppe sehr geschützt ist

Forschung und Entwicklung mit Webmeetings, Weiterbildung mit E-Learning

·         Erhöht die Zukunftsfähigkeit

·         Reduziert Ausbreitung



Zusätzliche mögliche Punkte zur Absicherung des Unternehmens

In unserem Verständnis geht es neben der Reduktion der Ansteckungsgefahr auch um eine Entlastung von der wirtschaftlichen Bedrohung (die wesentlich von den bilanziellen Aspekten und dem Abfluss liquider Mittel geprägt ist).

Maßnahme

Anmerkungen

Abbau Zeitguthaben,
Urlaubskonto

·       Gleitzeit, Urlaub, …

·       Hilft bilanziell

Zeitausgleich für Überstunden, Mehrstunden und Zuschläge

·       Hilft bilanziell und von der Liquidität her

Vorgriff auf Zeitkonten,
Urlaubsvorgriffe

·       Unternehmen können den MitarbeiterInnen Vorgriffe auf Pluszeiten einräumen

·       Hilft zT bilanziell

Forschung und Entwicklung,
Weiterbildung mit E-Learning

·       Erhöht die Zukunftsfähigkeit

·       Hilft bilanziell und von der Liquidität her, wenn es gefördert wird.

Freiwillige Teilzeit

·       Hilft bilanziell und von der Liquidität her

Kurzarbeit (erfordert Sozialpartnereinigung)

·       Hilft bilanziell und von der Liquidität her

Freisetzung mit
Wiedereinstellungszusage

·       Hilft bilanziell und von der Liquidität her


Falls Sie weitere Ideen haben, bitte senden Sie sie uns. Wir publizieren Updates – natürlich unter Nennung der IdeengeberInnen. 

11.03.2020
Johannes Gärtner, Anna Arlinghaus, Peter Baumgartner, Marc Sobisch, Ruth Siglär, Karin Boonstra-Hörwein

Rückfragen oder Beratungsbedarf ?

Die ArbeitszeitexpertInnen von XIMES sind auch per Telefon und Web verfügbar.